Erzbischöfliche St.-Anna-Schule

Neue Praxissemesterstudierende an der St.-Anna-Schule

Das Praxissemester startet im Herbst 2021 wieder in Präsenz

Die neuen Praxissemesterstudierenden können die St.-Anna-Schule im vollen Präsenzunterricht  erleben, so macht das Unterrichten Spaß! Daher freuen wir uns ganz besonders, vier neue Praxissemesterstudierende an der St.-Anna-Schule begrüßen zu dürfen: Wir begrüßen Herrn Marvin Donicar (Biologie/Chemie), Frau Sanja Franke (Biologie/Chemie), Frau Charlotte Jäckle (Deutsch/Kunst) und Herrn Derrik Sabau (Deutsch/Sozialwissenschaften) und wünschen ihnen viele wertvolle Erfahrungen bei der Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern!

Weiterlesen…

Bundestagswahl zieht Schülerinnen und Schüler an die Wahlurne –

St. Anna: FDP gewinnt Erst- und Zweitstimme

Im Rahmen des Projektes „Juniorwahl“ waren in der vergangenen Woche die Klassen 9-Q2 eingeladen, bereits im Vorfeld zur Bundestagswahl für eine simulierte Wahl ihre Stimmen an St. Anna abzugeben. Wie bei einer richtigen Wahl gab es Wählerlisten, Wahlkabinen und eine Wahlurne. Dabei wurde das Wahlergebnis auch selbst durch einen Sozialwissenschaftskurs der Q2 für die Schulgemeinde ausgezählt.

Weiterlesen…

Der globale Klimastreik -

Schüler*innen aus St.-Anna waren dabei!

Am Freitag, den 24.09.2021, fand in Wuppertal eine von viele Klimademonstrationen statt. Daran waren unter anderem Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern und Großeltern beteiligt, die für den Klimaschutz auf die Straße gingen. Außerdem waren auch Organisationen wie Greenpeace und mehrere Parteien vertreten.

 

Um 15.00 Uhr versammelten sich viele Menschen am Hauptbahnhof. Zu Beginn wurden mehrere Reden gehalten und dann ging die Parade los. Der Marsch ging über die Morianstraße zum Haspel. Nach ca. 30 Minuten legten wir eine Pause ein, um einen Poetry Slam anzuhören und uns wieder zu sammeln, da wir sehr viele Demonstrant*innen waren. Thema des Poetry Slam war, einen schnelleren und effizienteren Klimaschutz zu betreiben, damit das Leben auf der Erde auch in Zukunft noch möglich ist. Einige Zeit später ging die Parade weiter und kehrte langsam über die Bundesallee zurück zum Hauptbahnhof. Dort versammelten sich die Demonstrant*innen und als erstes trat eine Band namens „The Buggs“ auf. Die Organisator*innen der Fridays for Future Demonstration sammelten außerdem Spenden, um die Kosten der Veranstaltung zu decken. Nach dem Auftritt der Band gab es noch eine Podiumsdiskussion der Wuppertaler Direktkandidierenden.

Weiterlesen…

Faire Woche

vom 10.-24.9 auch an St.-Anna!

Unfaire Arbeitsbedingungen, Naturkatastrophen und Extremwetterphänomene - dies alles begegnet uns mehr und mehr, jeden Tag. Betrifft es uns persönlich? Können wir selbst etwas daran ändern? Lasst es uns gemeinsam herausfinden und die Welt ein wenig fairer machen!

 

Für die Faire Woche 2021 vom 10.09-24.09.21 finden alle KollegInnen und SchülerInnen über Moodle Aktionen und Informationsmaterial zu verschiedenen Themen des Fairen Handel. Wer sich beteiligen möchte ist dazu herzlich eingeladen! 

 

Bearbeitet die Aufgaben in euren Klassen, alleine zuhause oder mit euren Eltern. Viel Spaß und viel Erfolg!

"Jüdisches Leben in Deutschland heute"

ökumenische Fachlehrertagung in Wuppertal

Am heutigen Freitag, 03.09.2021, fand die alljährliche Fachlehrertagung der Fachschaften Religion statt. Auch dieses Jahr mussten die Lehrerinnen und Lehrer coronabedingt von Schwerte nach Wuppertal ausweichen, um an der Veranstaltung des Instituts für Lehrerfortbildung teilzunehmen.

 

Diesmal fand die Fortbildung zum Thema "Jüdisches Leben in Deutschland heute: vielfältig und lebendig" statt. Dr. Kristin Konrads thematisierte das aktuelle jüdische Leben in Deutschland und reflektierte dabei auch das jüdische Leben in Wuppertal, das durch die Begegnungsstätte Alte Synagoge geprägt ist.

Weiterlesen…

Juniorakademie NRW

Sankt-Anna Schüler berichten

Vom 2. bis zum 12. August fand - wie jedes Jahr - auch im Jahr 2021 die deutsche JuniorAkademie statt. Dabei haben begabte Schülerinnen und Schüler die Chance, Gleichgesinnte kennenzulernen und mit ihnen gefördert zu werden. 

Normalerweise fahren die Jugendlichen aus einem Bundesland zusammen in eine Herberge und verbringen dort eine lehrreiche und interessante Zeit. Aufgrund der Corona-Pandemie musste diese nach Hause ins Digitale verlegt werden. Wir trafen uns also jeden Tag in unseren Kursen in Zoom-Konferenzen. Es gab rund 250 Teilnehmer und jeder von ihnen durfte sich einen Kurs aussuchen - von Nanotechnologie über Forensik bis hin zur Psychologie. Außerdem gab es Freizeitangebote wie zum Beispiel Sport, Musik, Spiele oder Schreibtreffen. Dafür wurde von der Junior Akademie eine Padlet-Seite erstellt, auf der jeder von uns Teilnehmern, aber auch von den Organisatoren Veranstaltungen organisieren und ankündigen konnte. Dann musste man nur zur richtigen Uhrzeit auf den beiliegenden Zoom-Link klicken und schon konnte man teilnehmen. Trotz der digitalen Umsetzung dieser Freizeitgestaltung gab es viel zu Lachen und Neues zu erfahren.

Zum Glück hatte jeder Teilnehmer am letzten Tag die Chance, sich kurze Präsentationen der anderen Kurse anzusehen und zu verstehen, was sie in den anderthalb Wochen gelernt haben.

Denn es war schwer für mich, mich zwischen all den interessanten Angeboten zu entscheiden, doch letztendlich wählte ich meinen Hauptkurs „Geschichte in populären Medien“. Wie kann Geschichte die Medien beeinflussen und wie können Medien vielleicht auch die Geschichte beeinflussen?  

Weiterlesen…

Start einer Bildungspartnerschaft mit dem Deutschen Röntgen-Museum

Sankt Anna kooperiert!

Mit dem heutigen Tag beginnt eine weitere Kooperation mit einem außerschulischen Partner im MINT-Bereich: offiziell startet die St.-Anna-Schule eine Bildungspartnerschaft mit dem Deutschen Röntgen-Museum in Remscheid Lennep. 

Aus diesem Anlass war eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus Physik-LKs mit Herrn Sonntag, Herrn Gebhardt und Frau Müller im RöLab, wo der Kooperationsvertrag mit dem Direktor des Röntgen-Museums, Herrn Dr. Busch, unterzeichnet wurde. Die Lernenden hatten zuvor Gelegenheit, an verschiedenen vorbereiteten Experimenten des RöLabs zu arbeiten und erste Erfahrungen und Erkenntnisse zur Spektroskopie ionisierender Strahlung zu sammeln. Angeleitet und unterstützt wurden sie dabei von Frau Kätker, der Leiterin des RöLab.

Weiterlesen…

Ehrung als „Digitale Schule“

Am 8. September wurde die St.-Anna-Schule in einer offiziellen Ehrungsfeier in den Kreis der „Digitalen Schulen“ aufgenommen!

Die St.-Anna-Schule hat ist ja schon lange auf dem „digitalen Weg“ unterwegs und das in letzter Zeit mit zunehmender Beschleunigung. So war eine Bewerbung  als „Digitale Schule“ bei der Nationalen Initiative „MINT Zukunft schaffen“ im Mai 2021 nur konsequent. Diese Initiative unter Schirmherrschaft der Staatsministerin für Digitale Bildung, Frau Dorothee Bär, bietet Schulen, die entsprechende Kriterien erfüllen, fachkundige Begleitung bei ihren weiteren Bemühungen, digitale Strukturen auszubauen und zu optimieren. Bisher gab es in Wuppertal noch keine Schule dieser Art.
Am 8. September 2021 wurde die St.-Anna-Schule nun in einer offiziellen Ehrungsfeier in den Kreis der „Digitalen Schulen“ aufgenommen!

Weiterlesen…

Titelerneuerung

St. Anna bleibt Fairtrade School

Seit Anfang diesen Jahres darf die St.-Anna-Schule sich für weitere zwei Jahre „Fairtrade School“ nennen. Mit der Titelerneuerung bestätigen wir weiterhin unser Engagement für den Fairen Handel und wollen einen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von benachteiligten Bauern- und Produzentenfamilien in Afrika, Asien und Lateinamerika leisten. Wir möchten in der Schulgemeinde bei Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrerinnen und Lehrern ein Bewusstsein für die Arbeitsbedingungen erreichen, unter denen Dinge des alltäglichen Lebens, insbesondere Süßigkeiten und Kaffee, aber auch Kleidung produziert werden.

 

In den letzten zwei Jahren konnten wir unser bisheriges Engagement für den Fairen Handel weiterführen: viele Schülerinnen und Schüler der Fairtrade AG konnten sich als Fairtrade Botschafter weiterbilden, der Faire Handel ist fester Bestandteil des Unterrichts, faire Süßigkeiten werden regelmäßig verkauft, traditionell findet jährlich der Misereor Coffee Stop statt und Aktionen mit dem „Runden Tisch Fairer Handel Wuppertal“ werden geplant.

 

Als neue Unterstützer haben wir beispielsweise das Stadtmarketing der Stadthalle Wuppertal gewinnen können, mit der im Juni 2020 eigentlich zu Beethovens 6. Sinfonie eine große mit uns geplante Messe zu „Natur, Nachhaltigkeit und Umweltschutz“ hätte stattfinden sollen.

Weiterlesen…

digital-2021_randlos_png.png MINT-EC-SCHULE_Logo_Mitglied.jpg fairtradeschool.jpg medienscouts.jpg Schulabteilung.jpg jp_wortbildmarke_72dpi_400x220px.jpg
Impressum | Datenschutz
St.-Anna-Schule Wuppertal • Erzbischöfliches Gymnasium für Jungen und Mädchen
Dorotheenstraße 11-19 • 42105 Wuppertal • Tel. 0202-429650 • Fax 0202-4296518 • E-Mail info@st-anna.de
copyright © 2021 St.-Anna-Schule Wuppertal • phpwcms Content Management System