Erzbischöfliche St.-Anna-Schule

Von Bergleuten, Haspeln und Grubenbahnen

Die Alpen AG 19/20 auf Bergbautour

So richtig hohe Berge hat man im Bergischen Land, im Sauerland oder im Ruhrgebiet nicht. Aber ein schöner Samstagmorgen bietet sich trotzdem an, um eine erste gemeinsame Tour zu machen. Und die ging nach Witten ins Muttental. Dort ist die Wiege des Ruhrbergbaus. An der Zeche Nachtigall traf sich die Gruppe (ein dickes Dankeschön an die Eltern fürs Bringen und Abholen!) und machte sich von da aus auf den sogenannten Bergbaurunndweg. Konditionell eher ein Klacks, von den Anforderungen, wie von der Länge. Aber historisch gesehen ist es hier sehr interessant.

 

Am Weg liegen das alte Bethaus der Bergleute, alte Steigerhäuser, historische Förderanlagen und allerlei weitere Relikte aus der Frühzeit des Bergbaus im Ruhrgebiet. Nebenbei passte noch das Wetter: ein schöner Herbsttag, durchaus kühl, aber Sonnenschein. Was will man mehr. Nach knapp 2 1/2 Stunden und einer ausgiebigen Pause an der Ruine Hardenstein, die direkt an der Ruhr liegt, war man wieder an der Zeche Nachtigall. Dort konnte, wer wollte, sich im Cafe stärken, bevor es per Elterntaxi zurück nach Wuppertal ging.

10.jpg 11.jpg
01.jpg 02.jpg
04.jpg 03.jpg
copyright_retina.jpg MINT-EC-SCHULE_Logo_Mitglied.jpg fairtradeschool.jpg medienscouts.jpg Schulabteilung.jpg jp_wortbildmarke_72dpi_400x220px.jpg
Impressum | Datenschutz
St.-Anna-Schule Wuppertal • Erzbischöfliches Gymnasium für Jungen und Mädchen
Dorotheenstraße 11-19 • 42105 Wuppertal • Tel. 0202-429650 • Fax 0202-4296518 • E-Mail info@st-anna.de
copyright © 2018 St.-Anna-Schule Wuppertal • phpwcms Content Management System